≡ Menu

Artikel

in: http://www.autohifi-magazin.de/news/tiremoni-misst-den-reifendruck-1024108,184.html

“Tiremoni misst den Reifendruck

Ist noch Luft im Reifen? Tiremoni sagt‘s.

Dass die Nachrüstung der Erstausstattung oft meilenweit überlegen ist, beweist die TPM Systems AG mit ihrem pfiffigen Reifendruck-Kontrollset TiremoniTM-100. Wer das Set bestellt, wird zunächst kaum glauben, was er für seine 139 Euro alles bekommt: Vier Reifendruck- und Temperatursensoren zum Aufschrauben auf das Reifenventil, eine drahtlose Kontrolleinheit nebst Saugnapf- oder Klebehalterung, alle notwendigen Batterien und – falls das Serienventil mit den montierten Sensoren über das Rad hinausragt – vier kurze Metallventile.

Letztere müsste der Reifenfachhändler montieren, erstere installieren auch Linkshänder in Minuten: Batterien einlegen, Hauptgerät einschalten, Sensoren aufs Ventil schrauben – fertig.

Das Ergebnis verblüfft: Hochgenau erscheint der Druck jedes einzelnen Reifens im Display, das sich auf Knopfdruck auch für ein paar Sekunden beleuchten lässt. Recht einfach lassen sich dann die Druck- (PSI, Bar, Kilopascal) und Temperatureinheiten programmieren und Ober- sowie Untergrenzen für Druck und Temperatur festlegen. Wird der als sicher definierte Bereich verlassen, warnen ein Piepston und das aufleuchtende Display.

Im Test verblüfften die Sensoren mit schneller Reaktion und hoher Präzision. Neben dem Sicherheitsfaktor punktet das Tiremoni-Set auch mit Bequemlichkeit und Sparsamkeit: Die Routinekontrolle an der Tankstelle kann entfallen, und der richtige Reifendruck sorgt für geringeren Verbrauch. So lautet das Urteil “sehr empfehlenswert” – und zwar nicht nur angesichts der Preise, die die Auto-Industrie ab Werk für vergleichbare Systeme aufruft.”

Hier gibt es TireMoni

und hier der ADAC und ÖAMC Test

0 comments… add one