≡ Menu

Premium-Seal und TireMoni 2

Beide Lösungen sind einfach anzuwenden. Die TireMoni CheckAir Empfangsstation wird im Inneren des Fahrzeugs befestigt. Die Ventilkappen werden durch die Sensoren ersetzt. Schon hat man den
Druck jedes Reifens auf dem Bildschirm und unter Kontrolle. Nicht nur durch den Blick auf den Monitor sondern auch akustisch wird der Fahrer bei Druckverlust gewarnt. Hierzu wird bei der Installation
die Warnschwelle festgelegt.

Wird die Warnschwelle unterschritten, wird der Fahrer durch die blinkende Anzeige sowie einen Ton gewarnt. Dann sucht er sich eine geeignete Haltestelle. Mit PREMIUM-SEAL AIO Comfort Plus kann er nach ca. 2 Minuten beim Pkw und 4 Minuten beim Transporter die Fahrt mit einem temporär reparierten Reifen fortsetzen. Einstiche durch Objekte bis zu 10 mm Durchmesser werden zuverlässig abgedichtet. Später wäscht der Reifenexperte das latexfreie Dichtmittel innerhalb 3 Minuten mit kaltem Wasser aus und entscheidet dann, ob der Reifen technisch gesehen und gemäß gesetzlichen Regulationen repariert werden kann. In dieser Situation wird der Wert der Partnerschaft zwischen PREMIUM-SEAL und TireMoni sehr deutlich: Der Reifen kann nur dann repariert werden, wenn er nicht durch lange Unterdruckfahrt beschädigt wurde.
Zusammen mit dem Kunden profitiert die Umwelt mehrfach von der Kooperation: Mit dem richtigen Luftdruck werden bis zu 10% Treibstoff gespart. Laut DENA (Deutsche Energie Agentur) im Durchschnitt auf den gesamten Verkehr in Deutschland bezogen ca. 2%. Das Gewicht und der Raum des Reserverades werden gespart. Die Lebensdauer des Reifens ist bis zu 30% länger und wird nicht durch die Anwendung eines latexbasierenden Pannenmittels vorzeitig beendet. Selbst die Entsorgung von PREMIUM-SEAL ist mit kaltem Wasser ohne die Anwendung aggressiver Chemikalien möglich.

Noch mehr Infos bei: www.TireMoni.com

*
*

0 comments… add one