Das Grauen hat einen Namen

“Platter Reifen als Unfallursache für tödlichen Unfall?

MÜHLACKER. Vier Monate nach dem tödlichen Unfall auf der B 10 zwischen Mühlacker und Enzberg scheint die Unfallursache geklärt zu sein. Den Erkenntnissen eines Sachverständigen zufolge war zu wenig Luft in einem Reifen des Anhängers, der den Unfall auslöste. Staatsanwältin Liane Heide wollte eine andere Erklärung aber nicht völlig ausschließen. Klar ist, dass sich frühestens in zwei Wochen entscheidet, welches juristische Nachspiel der Unfall gegebenenfalls hat. Grundsätzlich denkbar ist, dass der Unfallverursacher eine Geldstrafe zahlt, er einen Strafbefehl akzeptiert, er wegen fahrlässiger Tötung angeklagt wird oder dass das Verfahren eingestellt wird. Da der 53-Jährige den Anhänger geliehen hatte, kommt auch ein Ermittlungsverfahren gegen den Eigentümer in Betracht….” zitiert aus pz.news.de

Das ist grausig, und vor allem gar nicht notwendig. Es gibt heute wundervolle (rdks, tpms) Systeme zum Nachrüsten, mit denen man die Reifendruck des Anhängers jederzeit während der Fahrt überwachen kann.
Deshalb immer mit TireMoni unterwegs. Hier nachrüsten: TireMoni

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.