≡ Menu

Geldwerte Sicherheit auf den Strassen

Leichtes Nachrüsten mit Reifendrucksensoren bis 11 Bar

Für Fahrzeuge mit 4 Rädern, die mehr als die sonst bei KFZ üblichen bis zu 4 Bar benötigen, eignet sich ein TireMoni-Checkair TM-210 zum schnellen Nachrüsten einer elektronischen Reifendruckkontrolle. Die Eigenschaften dieses tpms (Tire Pressure Monitoring System) sind in sehr detaillierten Datenblättern genau erklärt, auch die Montage und die erweiterte Nutzung.

Wo finde ich nähere Informationen und Datenblätter?
Auf http://www.tiremoni.com/support/handbucher/ finden Sie Hinweise zu vielen TireMoni Systemen. Hier nun einige Vorsichtsmaßnahmen, weil es in den letzten Jahren zu Irrtümern bei der Selbstmontage kam. Die TireMoni Systeme werden nicht innen im Reifenraum auf das Ventil oder mit einem Felgenband montiert, sondern außen auf kurze Metallventile geschraubt. Das ist einfach zu handhaben und bringt den Vorteil, dass Batterien und Sensoren leicht gewechselt werden können.

Was ist beim Nachrüsten zu beachten?
Stellen Sie sicher, dass das Anzeigegerät fest an der Frontscheibe oder auf dem Armaturenbrett befestigt ist. Achten Sie darauf, dass das Anzeigegerät die Signale von allen Reifendrucksensoren empfangen kann. TireMoni tpms, rdks (Reifendruck-Kontrollsystem) verfügt über einen einzigartigen Diebstahlschutz. Die Sensoren können wahlweise mit oder ohne diesem Diebstahlschutz installiert werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Sensoren luftdicht montiert sind. Falls nötig, prüfen Sie bitte die Dichtheit, indem Sie Wasser über das Ventil laufen lassen (Blasenbildung). Montieren Sie die Sensoren unter Verwendung von TireMoni Montagespray, um Korrosion durch Nässe und Straßensalz zu verhindern. TireMoni empfiehlt die Montage auf Metallventilen.

Wann werden die Druck- und Temperaturwerte angezeigt?
Das Anzeigegerät stellt automatisch die Verbindungen im ganzen System her, sobald das Fahrzeug anfährt. Es ist normal, dass die einzelnen Druckwerte nicht sofort aktualisiert werden, wenn sich der Druck in den entsprechenden Reifen nicht verändert hat. TireMoni tpms, rdks verfügt über Mechanismen, die Störungen von anderen Signalquellen vermeiden. Die Reifentemperatur verändert sich durch viele verschiedene Einflussfaktoren (z.B. Umgebungstemperatur, Fahrgeschwindigkeit, Sonneneinstrahlung) nach oben oder nach unten; steigende Temperatur führt zu höherem Reifendruck, bei sinkender Temperatur nimmt der Druck ab. Der Reifendruck nimmt im Laufe der Zeit auch durch Diffusion ab. Dies wird nicht durch das tpms Reifendruckkontrollsystem TireMoni verursacht, sondern von diesem angezeigt, damit der Fahrer, die Fahrerin rechtzeitig reagieren kann. TireMoni zeigt in jedem Fall den tatsächlich vorhandenen Reifendruck und die Reifentemperatur an. Hier gibt es TireMoni Systeme zum einfachen Nachrüsten: https://shop.TireMoni.com

RDKS, TPMS nicht nur für Caravans
Elektronische Reifendruckkontrolle spart Sprit, Reifen und Unfallkosten. Deshalb lohnt es sich, ein TireMoni System nachzurüsten
Die Sensoren des elektronischen Reifendruckkontrollsystems TireMoni werden außen auf die Kraftfahrzeug Ventile angebracht. Das hat den großen Vorteil, dass die Sensoren ohne weiteres von Sommer auf Winterräder geschraubt werden können und umgekehrt. Wichtig sind kurze Metallventile, diese erhöhen die Funktionssicherheit. Metallventile sind langlebig. Die Gummiventile werden bei einer Reifenmontage oft einfach abgezwickt. Metallventile halten ohne Problem einige Jahre. Wenn die Batterien der TireMoni Reifendruck Sensoren zur Neige gehen, wird der Ladezustand angezeigt. Achten Sie beim Einlegen neuer Batterien auf die richtige Polung. Das System wurde für einfache Bedienung entwickelt. Das Anzeigegerät braucht nicht abgeschaltet werden und es wird sogar empfohlen, dass das Anzeigegerät immer eingeschaltet bleibt. Das Gerät geht bei Nichtgebrauch automatisch in einen Schlafmodus, in dem es Batteriestrom spart.

Schlafmodus:
Zur optimalen Nutzung der Batteriekapazität verfügt das System (Anzeigegerät und Sensoren) über ein intelligentes Energiemanagement; Anzeige und Sensoren gehen automatisch in Schlafmodus, wenn länger als 10 Minuten keine Bewegung festgestellt wird. In diesem Modus schaltet die Anzeige ab, um Strom zu sparen. Durch Bewegung (z.B. durch Öffnen einer Tür oder Druck auf einen Knopf) wird das Anzeigegerät sofort aufgeweckt. Die Messwerte werden jedoch erst während der Fahrt aktualisiert.

Höchste Aufmerksamkeit während der Fahrt:
Eine Veränderung von Reifendruck oder Temperatur kann immer wieder vorkommen und es ist deshalb gut, den Reifendruck jederzeit während der Fahrt zu kennen. Fällt der Druck eines Reifens unterhalb der unteren auf dem TireMoni Monitor eingestellten Warnschwelle, dann piepst das Anzeigegerät zehn Mal und das zugehörige Reifensymbol zeigt ‚LoP’ (englisch für Low Pressure = niederer Druck) im Wechsel mit dem Druckwert an. Fällt der Druck weiter, warnt das Anzeigegerät immer dann, wenn der Druck um weitere 0,1 Bar sinkt. Die Warnungen hören auf, sobald der Druck (z.B. durch Nachfüllen) wieder über der eingestellten Warnschwelle ist. Achtung, tritt eine Warnung auf, sollte zuerst die Situation beurteilt werden, um sicheres Anhalten zu gewährleisten; erst dann sollte der Reifen schnellstmöglich überprüft werden. Mit dem Premium Seal können Sie einen schadhaften Reifen wieder fahrtüchtig machen ohne ihn zu zerstören.

Videos
Sehen Sie informative TireMoni Videos zum Thema Reifendruck und Premium Seal. Dieses TireMoni Video zeigt die schnelle Installation eines TireMoni Systems (ADAC und TCS Gewinner) . https://www.youtube.com/watch?v=sI1l2Rd7zsM

Mit Reifensicherheit unterwegs.
„Wie im Himmel“ sagen manche, wenn sie sich von der Beschleunigung ihres Autos in den Sitz drücken lassen. Begeistert über die Kraft denkt kaum jemand daran, dass der Kontakt zur Straße nur eine Handbreit pro Reifen ausmacht. Eine sehr kleine Fläche gemessen an den physikalischen Kräften, mit denen ein Fahrzeugreifen fertig werden muss. Und doch wissen viele Autofahrer nicht einmal den richtigen Luftdruck für die Reifensicherheit. Beladen, leer, Autobahn oder Stadtfahrt, Sommer, Winter, das macht Unterschiede und die Reifen brauchen den richtigen Druck um in den unterschiedlichen Verhältnissen optimal arbeiten zu können.

Wie kann ich Reifensicherheit gewährleisten?
Mit TireMoni-Checkair informieren Sie sich während der Fahrt über Druck- und Temperaturabweichungen in den Reifen Sie haben die Reifenfunktion immer im Blickfeld und werden bei Druckveränderungen sofort gewarnt. Diese Fahrsicherheit können Sie mit TireMoni tpms günstig nachrüsten, Ihre Investition amortisiert sich praktisch sofort. Das elektronische Kontrollsystem für den Reifendruck und die Temperatur Ihrer Fahrzeugreifen kann in weniger als 5 Minuten installiert werden. Der Gewinn an Sicherheit für Sie und Ihre Familie ist unbezahlbar. Zusätzlich entlasten Sie dem optimalen Reifendruck noch die Umwelt. Ein willkommener Nebeneffekt.

Unterschiedliche Fahrzeuge
Die elektronischen Reifendrucksensoren von TireMoni informieren während der Fahrt über den Luftdruck und die Temperatur in allen Reifen (4 Reifen für KFZ, 2 für Motorräder, 6 Reifen oder soviel Sie brauchen für Caravans und LKW). Zur Kontrolle mehrerer Reifen wird ein Tiremoni Booster eingesetzt, der die Signale der außen liegenden Sensoren verstärkt und zum Empfänger funkt.
Der richtige Reifendruck senkt auch Fahrkosten: Schon 0,4 Bar zu wenig Luft im Reifen kostet Sie ein Drittel der Reifenlebensdauer, mehr Sprit und die Gefahr einer Reifenpanne. Da kommen schnell tausend Euro im Jahr zusammen. Dagegen ist ein TireMoni zum Nachrüsten preiswert.

Welches Reifendruck-Kontroll-System passt zu meinem Fahrzeug?
Sie finden im Internet auf der Seite: http://www.TireMoni.com Antworten auf Ihre Fragen. Auf dieser Webseite werden die vielen unterschiedlichen TireMoni Systeme vorgestellt und Sie können sogar Datenblätter und Gebrauchsanweisungen einsehen – in mehreren Sprachen, falls Sie das wünschen. Eine Preisübersicht, Lieferfristen und Leistungsdaten gibt es auf https://shop.TireMoni.com Wir wünschen viel Spaß mit mehr Sicherheit. Mehr Infos im Blog http://www.TireMoni.com/blog

euro

0 comments… add one